Monat September 2021

Empfehlung: Humus-Basiskurs für Selbstorganisation, ab dem 15. Oktober

In fremder Sache: der Humus-Basiskurs vermittelt Grundlagen des politischen Aktivismus und basisdemokratischer Organisierung.

„Warum wir uns jetzt für eine bessere Welt engagieren müssen“, Vortrag Freiwilligenmesse, 10.10., 12:00

Wie kann Wandel gelingen? Was kann jede/r Einzelne tun, um zu diesem Wandel beizutragen? Dazu referiere ich am Sonntag, 10.10., als Vertreterin des Klimavolksbegehrens bei der Wiener Freiwilligenmesse im Rathaus.

Workshop mit Hallo Klima! – Wie spreche ich über die Klimakrise?, 21.10., 18:30

Du willst erfahren, wie du andere dazu motivieren kannst, klimafreundlich zu handeln? Oder bereitet dir die Klimakrise Sorgen, aber es fällt dir schwer diese Sorgen mit deinen Freund*innen und Verwandten zu teilen?

Was heißt hier „gerechter Übergang“?

Die Idee hinter dem Schlagwort Just Transition: Kosten und Nutzen einer Gesellschaft, die nachhaltig und mit erneuerbaren Energien wirtschaftet, müssen gerecht verteilt werden und dürfen niemanden vernachlässigen. Aber wie lässt sich das umsetzen, und wie kommuniziert man darüber, damit die Idee ankommt?

Diskussionsabend mit Hallo Klima!, 29.9., 19:00

Der Verein Hallo Klima! veranstaltet regelmäßige offene Diskussionsabende zu Büchern über die Klimakrise, Klimakommunikation und Nachhaltigkeit. Dieses Mal diskutieren wir das Buch „Schluss mit der Ökomoral“ von Michael Kopatz.

Lesenswerte Bücher

Must-reads für gute Klimakommunikation

Vortrag über Klimabürger*innenräte bei der AEMS summer school

Diesen Sommer hielt ich als Vertreterin des Klimavolksbegehrens einen Vortrag zu Klimabürger*innenräten bei der AEMS summer school.

„Klimamutig voran: aus der Krise in die Zukunft“

Am 30.8.21 hielt ich als Vertreterin des Klimavolksbegehrens die Eröffnungsrede bei der evangelischen PfarrerInnentagung in Reichenau an der Rax.

Podiumsdiskussion am 13.9., 18:00

Am Montag, dem 13.9. nehme ich als Vertreterin des Klimavolksbegehrens beim ONE DAY Meetup an einer interdisziplinären Podiumsdiskussion teil.

Plattform für Klimakommunikation auf der Shortlist für den K3-Preis!

Der mit €15.000 dotierte Preis wird dieses Jahr erstmals vergeben und „soll Menschen, Initiativen, Projekte und Redaktionen aus dem deutschsprachigen Raum auszeichnen, denen es in besonderer Weise gelungen ist, „gute Klimakommunikation“ zu leisten.“

© 2021 Plattform für Klimakommunikation — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑