Monat Oktober 2020

Das Gefühl der Ohnmacht

Kommentar meiner Mutter zu meinem letzten Beitrag: – „Sag mal, das Problem ist doch nicht, dass die Menschen es nicht wissen, oder dass sie sich nicht genug fürchten. Ich denke, dass sie sich einfach zu ohnmächtig fühlen.“ (ein sehr guter… Weiterlesen →

Unsere subjektive Risikowahrnehmung

Wovor wir uns fürchten, steht in keinem Zusammenhang mit der Gefahr, die von einer Sache tatsächlich ausgeht. Das wird klar ersichtlich bei unserem Umgang mit der Klima-, aber auch der Coronakrise. Ich möchte mich in diesem Beitrag aber nicht einfach… Weiterlesen →

Schlechtes Gewissen und die Klimakrise

Schlechtes Gewissen kann kontraproduktiv sein um bei Mitmenschen eine Verhaltensänderung zu einem klimafreundlicherem Leben zu bewirken. Eine wesentlich bessere Motivation wären positive Emotionen.

Die Fakten sprechen nicht für sich

Klimawissen führt nicht zu Klimahandeln. Deshalb bringt es auch nichts einfach nur das Bewusstsein für die Klimakrise zu stärken.

Warum Klimakommunikation?

Lange Zeit habe ich gedacht, dass Klimakommunikation, bzw. mit meinen Mitmenschen über die Klimakrise zu sprechen, bedeutet, ihnen einzureden eine gewisse Sache – sei es nun Fleisch essen, Auto fahren, fliegen, streamen oder heizen – nicht mehr oder weniger zu tun.

© 2021 Plattform für Klimakommunikation — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑